Katzenberatung mit Herz

Wer sich für ein Haus­tier ent­schei­det, ent­schei­det sich auch für die Tränen

Ein Kat­zen­blog sollte posi­tive Emo­tio­nen aus­lö­sen. Oder? Im bes­ten Fall natür­lich schon. Aber das Leben ist anders. Das Leben ist nicht nur posi­tiv. Das wird jeder mei­ner Leser unter­schrei­ben. Da bin ich mir sicher. Gerade nach einem her­aus­for­dern­den Jahr wie 2020. Und – ich bin ein ehr­li­cher Mensch. Und Rea­list. Ein opti­mis­ti­scher zwar, aber durch[…]

Tipps zum ange­neh­me­ren Tier­arzt­be­such (Teil 2)

Vor­be­rei­tung erspart viel Stress beim Tier­arzt­be­such Um bei der Schme­t­­ter­­lings-Meta­­pher zu blei­ben: Beim Tier­arzt­be­such ist es mir schon pas­siert, dass vor lau­ter Schmet­ter­lin­gen im Bauch (Wird auch alles klap­pen? Ist mein Miet­zes­patz gesund? Hof­fent­lich ist es nicht schlimm!) die Fra­gen, die ich zwar vor­be­rei­tet, aber nicht auf­ge­schrie­ben habe, plötz­lich wie kleine Gedan­ken­schmet­ter­linge auf und davon[…]

Tipps zum ange­neh­me­ren Tier­arzt­be­such (Teil 1)

Angies Zahn-OP Ok, Schmet­ter­linge im Bauch gibt es tat­säch­lich. Oder flie­gende Amei­sen. Oder Hum­meln. Oder… halt, ich schweife ab. Also, Schmet­ter­linge im Bauch, ich habe sie deut­lich gespürt. Und ich spre­che jetzt nicht vom ver­liebt sein, lei­der nein. Einer der „mul­mi­gen Schme­t­­ter­­lings-Momente“ im Leben von Cat­paw­r­ents ist der, wenn ein Tier­arzt­be­such oder – schlim­mer noch[…]

Nach oben scrollen